BLOG

Saal - Digital Fotobuch Erfahrungsbericht

19.04.2016

 

Vor einger Zeit bot mir die Firma saal-digital an, ein Fotobuch von ihnen nach meinen Wünschen zu erstellen und auf Herz und Nieren zu testen. Lediglich der Gutscheinrahmen von 40,00 Euro grenzte dabei meine Künstlerische Freiheit etwas ein :D

 

Da ich in der Vergangenheit schon Poster und Fotoabzüge bei Saal bestellt hatte und diese von der Qualität her überzeugend waren,

hatte ich schon im Vorfeld mit keiner negativen Überraschung gerechnet.

 

An diesem Punkt sei darauf hingewiesen das ich weder für die Firma Saal-Digital arbeite noch sonst irgendwelche Vorteile aus diesem Erfahrungsbericht beziehe. Diese Bericht besteht ganz aus meiner persöhnlichen Erfahrung und spiegelt nur meine eigenen Eindrücke wieder.

 

 

Aber jetzt zum Wesentlichen.

Als erstes muss man auf der Hompage von Saal-Digital die Bestellsoftware herrunterladen und installieren.

Im Browser geht der Bestellvorgang leider nicht was sehr schade ist und den ersten kleinen Kritikpunkt darstellt, schließlich möchte nicht jeder irgendwelche Software auf seinen Rechner installieren.

Warum Saal diese Variante nutzt kann ich leider nicht sagen, vielleicht ist es durch den Umfang der möglichkeiten was das Fotobuch nutzt einfach nicht möglich eine Browservariante anzubieten. ( Andere Hersteller nutzen nach Recherche auch Programme )

Ist die schnelle und unkomplizierte Installation gelungen kann man das Programm starten und man sieht den Startbildschirm ( siehe Foto ). Hier lassen sich nun verschiedene Produkte auswählen und man erhält auf der linken Seite direkt einen kleinen Überblick über das Produkt und eventuelle Rabatt Aktionen.

Das finde ich schon mal sehr übersichtlich und gut gelöst.

 

 

Da ich ein Fotobuch möchte klicke ich dieses natürlich an und bekomme als nächstes  verschiedenen Größen und Arten angeboten.

- Fotobuch normal Hartcover

- Fotobuch XT extra thick ( mit extra dicken Seiten )

- Fotobuch Softcover

- Fotoblock ohne Cover

 - Fotoheft 

 

Ich habe mich für die etwas noble Variante mit den dicken Seiten entschieden und diese im Format 28x19 cm angewählt.

Als nächstes folgt dann ein kleines Highlight wie ich finde, die vielen genialen Optionen vor allem für das Cover finde ich Klasse. Ob Leder oder wattiert, matt oder glanz es ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Auf dem Bild zu sehen ist die Konfiguration wie ich sie mir angewählt habe, die Innenseiten habe ich bewusst MATT gewählt da ich mit Glanz keine guten Erfahrungen gemacht habe. Natürlich sieht ein Bild in glänzender Optik erst einmal super aus, aber wenn die Sonnen darauf reflektiert und Fingerabdrücke die Seiten vezieren ist der erste positive Eindruck verschwunden und man guckt nur noch automatisch auf  die Fingerabdrücke und ist das Buch von links nach rechts am schwenken um keine Sonnenreflexion zu haben.

Das ist natürlich nur mein persöhnlicher Geschmack und es soll jeder so machen wie er es mag aber ich finde es deutlich angenehmer in matter Optik.

Ich habe für mein Buch den letzten Fototrip nach Norwegen als Füllung gewählt und schnell feststellen müssen das die Seitenanzahl in der Grundkonfiguration bei weitem zu wenig ist, und so habe ich mich für 36 Seiten entschieden und musste mich dann erstmal setzen beim Anblick des Preises.

81,95 Euro ruft Saal für mein Fotobuch auf und das ist schon eine Hausnummer wie ich finde, also kurz den Stift in die Hand genommen und die gute alte Methode mit Album und Fotoabzüge durchgerechnet.

Ein schönes Album im Netz rausgesucht ( 29.00 euro ) die Fotoabzüge und Klebezeugs addiert kommt man dann auf ca. 40.00 euro ohne die viele Arbeit gerechnet die das einkleben und das versehen mit Text kostet.

Ich stelle also fest das in dieser Qualität und dieser Ausstattung am Preis nichts auszusetzen ist, wer etwas günstiger fahren will, kann ja eines der "einfachen" Fotobücher von Saal nutzen. 

Für meine Zwecke als hochwertige Präsentation von Fotos ist das genau das richtige und macht einen echt edlen Eindruck.

 

 

Die Bearbeitung der einzelnen Seiten ist wirklich Kinderleicht und wenn man nicht zu verspielt ist und alles ausprobieren möchte, auch schnell erledigt.

Vollflächige Drucke über beide Seiten gehen genauso wie frei positionierbare Bilder auf schon verhandenen Bildern. Also Freunde von Collagen kommen voll auf ihre Kosten.

Auf dem Bild hier rechts sieht man schön das Außencover, dieses habe ich im Gegensatz zu den Innenseiten in glanz gewählt und wattieren lassen.

Ich bin total begeistert und würde das immer wieder so bestellen, es fühlt sich super an und die Druckqualität ist klasse.

Das Außencover ist rundrum nahtlos bedruckbar und sieht einfach genial aus und ein Pano macht die Sache perfekt.

Wie bei allen Seiten lassen sich Problemlos auch Texte und Symbole einfügen, auch die Stirnseite lässt sich bearbeiten was ich auch sehr genial finde.

Hier eine Beispielseite aus dem Buch, die Druckqualität ist wirklich überzeugend, die farben sind satt und kräftig und der kontrast wie auf dem Monitor.

Durch den matten Druck fällt die Detailschärfe etwas ab, wer aber nicht gerade mit der Lupe guckt wird den Unterschied kaum bemerken.

Auf dem Foto rechts kann man die Verstärkten Seiten sehen die es nur bei der Version XT ( extra thick ) gibt, diese machen den haptischen Eindruck zu einem Erlebnis. Ich würde diese Option aber als "muss man nicht unbedingt haben" einstufen.

Einfache Seiten tun es im normalen Fall auch und lassen sich auch irgendwie besser blättern.

Vollflächige Panoramadrucke machen bei diesem Buch am meisten Spaß, es gibt in der mitte nicht wie üblichen diese steife Bindestelle sondern einen glatten nahtlosen Übergang. 

Aber wo viel Sonne da auch Schatten, auf dem Bild zu erkennen gibt es nach ca 6 maliger Benutzung schon eine Knickkante die aussieht als bricht dort der Lack auf. Nicht sehr schön anzuschauen aber ich denke auch nicht zu verhindern, schließlich macht das Buch dort einen Knick um 180°.

 

FAZIT

Für mich ist das Fotobuch von Saal-Digital ein echt gelungenes Gesamtprodukt. Die Software arbeitet stabil, ist übersichtlich und Kinderleicht zu bedienen. Die Optionen für das gestallten vom Cover sind für Leute wie mich die Ihre Fotos ansprechend und in höchster Qualität präsentieren wollen ein wahrer Genuss.
Die Druckqualität der Seiten genügen höchsten Ansprüchen und lassen bei der Gestaltung kaum Wünsche offen.

Neutral betrachtet finde ich den Preis für mein Modell schon sehr hoch und ist sicherlich nichts für mal eben den Badeurlaub festzuhalten, aber dafür bietet Saal ja auch günstige Varianten an.

Als Negativpunkte würde ich noch das reißen der Pfalz vom Cover hervorheben, der etwas zu dunkle Druck ( fällt nur bei Nachtbildern mit Sternen auf ) und die wenigen Text Optionen. Hier fehlt es an mehr Schriftarten wie auch an deren grafischen Umsetzung wie Schlagschatten, Farbverläufe oder 3D Text.

 

Alles in allem eines der besten Fotobücher die ich bisher hatte und eine glatte Empfehlung
 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© MS Foto